Donnerstag, 14. Januar 2016

Meine Fotoreise durch das Jahr 2015 - November - Teil 2

Lanzarote - die schwarze Insel? 

Sie ist etwas dunkler als ihre Schwesterinsel Fuerteventura,
aber das vorhandene Schwarz bildet einen traumhaften Kontrast zur Umgebung.
Begeistert war besonders ich von unserem kleinen Juwel, einem denkmalgeschützten Kulturerbe,
das Caserío de Mozaga. Wir haben oben rechts gewohnt und hatten einen traumhaften Ausblick.

Schwarz war hier auch der Kieselsand, im Kontrast zu den weißen Ruheinseln,
dem Grün der angepflanzten Bäume und dem Blau des Himmels,
der hier gerade nicht so hervorsticht
Tee trinken, lesen oder auch nur die wärmenden Strahlen der Sonne genießen ...
Das Restaurant Caserío de Mozaga gehört auch zum Landhotel ...
mehr demnächst auf unserer Reiseseite www.TimeTraveler911.com 
Vorab nur - Athmosphäre ist unbeschreiblich, dass Essen schmeckt vorzüglich
Das sind die typischen Kontraste auf Lanzarote - hier bei Jameos del Agua
... oder das leuchtende Grün im Kontrast zum blauen Himmel
Ich war immer erstaunt, wie die Natur auf dem unwirtlichsten, steinigen Lavaboden immer wieder durchdringt.
Einen Tag bevor wir in den TimanFaya Nationalpark reingegangen sind,
ist dieses Foto vom Straßenrand aus entstanden.
Im Park selber war ich total enttäuscht. Kein einziges gutes Foto ist mir
aus dem fahrenden Bus gelungen und kaum eins ohne Spiegelungen.
Gesehen hat man auch kaum was, die Scheiben waren noch dazu verdreckt.
Überall verstreut die Lavahöhlen, diese mit Zugang zum Meer.
To Infinity and Beyond ... Spielerei mit Spiegeln bei Jameos del Agua

Kommentar veröffentlichen